Sonntag, 4. August 2013

Leserunde ´Wir lesen gemeinsam ...´

Ein ganzes halbes Jahr

Die Leserunde bei Ankas Geblubber hat begonnen und wie Ihr wisst bin ich auch mit dabei. 
Ich habe das Buch schon vor einiger Zeit mal begonnen zu lesen, aber wie es bei mir oft so ist, wegen einem anderen wieder aus der Hand gelegt :)  Doch durch diese Gelegenheit bin ich dann wieder dazu gekommen und lese tatkräftig mit. Besonders spannend finde ich daran, sich zur selber Zeit mit anderen Lesern über die selben gelesenen Seiten auszutauschen. Es gibt kein zeitliches Limit, allerdings wurde das Buch in verschiedene Abschnitte unterteilt über die dann berichtet werden kann. 
Ich habe an das Buch so ziemlich hohe Erwartungen, aufgrund der ganzen Meinungen, Stimmen und Rezensionen die dieses Buch ausgelöst hat. *pammm*  Dieser Bestseller verursachte ja einen regelrechten Hype in der Bücherszene. Davon möchte ich mich natürlich selber überzeugen und ein eigenes Urteil fällen. 
Ich freue mich am meisten auf das Ende von dem Buch. Danach werde ich dann genau sagen können ob ich wirklich so geflasht bin wie viele andere. Wie zuvor schon einmal erwähnt, habe ich aber ein bisschen Angst, das ein oder andere Tränchen zu vergiessen. Denn dazu hat man ja auch schon so einiges gehört. Und das ist das was mich etwas abschreckt, aber dennoch werde ich mich überwinden. Mitgehangen, mitgefangen.

Prolog - Kapitel 4  
Hier ist meiner noch nicht so wirklich viel passiert. 
Lou verliert ihren Job und bekommt sehr bald einen neuen. Am Anfang macht es eher den Eindruck als würde bei Ihr nicht alles so richtig laufen. Ihre neue Arbeit scheint auch nicht so richtig das Wahre zu sein, aber sie reißt sich wegen des Geldes zusammen und steht es durch. 
Aber es ist ja erst der Anfang und deshalb ist ja noch Zeit, für das absolute Gefühlschaos. Jetzt wäre es ja auch zu früh :) Ich bin gespannt auf die Entwicklung in den nächsten Kapiteln. 
Ach ja genau, ausserdem bin ich sehr zufrieden mit dem recht einfachen Schreibstil. So macht es gleich noch mehr Spaß.  
  
Kapitel 5 - Kapitel 9 
Ich fand den Anfang der Kapitel immer noch ein bisschen schleppend, da immer noch nichts bewegendes zu lesen war. Aber das hat sich dann doch endlich geändert. Ich konnte jetzt einen viel besseren Einblick in die familiären Situationen von Will und Lou bekommen, was gerade in Wills Fall ein ganz anderes Licht auf das gelesene wirft. Gerade das Kapitel ´Camilla´. Ich finde es eine starke Leistung die Lou daraufhin auf sich nimmt und bin gespannt wie es weiter geht. Was vielleicht noch zu erwähnen wäre, ist das ich beim Lesen im Hinterkopf immer wieder an ´Ziemlich beste Freunde´denken muss! Da ich das Buch gelesen habe aber auch den Film gesehen, kann ich mir das Buch ´Ein ganzes halbes Jahr´ beim Lesen auch sehr gut bildlich in Gedanken vorstellen.  


Kapitel 10 - Kapitel 13
Jetzt habe ich noch mehr über Will und Lou erfahren. Ich fand es ganz schön in diesen Kapiteln dabei zu sein und sie durch ihren gemeinsamen Alltag zu begleiten. Es ist bewunderbar wie die beiden immer mehr zu echten Weggefährten werden und den jeweils anderen akzeptieren. Ich kann mich gut in die Sitationen hinein versetzten und finde es schon etwas traurig, das es geradezu ein Wettlauf gegen die Zeit ist. Besonders hat mir z.B. das Geburtstagsessen bei Lou gefallen an der sogar Will teilgenommen hat. Oder wie Lou sich für Will auf der Pferderennbahn einsetzt damit sie gemeinsam in der A-Klasse essen können.
Ich freue mich auf die nächsten Kapitel und lese in einem Fluss weiter.

Kapitel 14 - Kapitel 16
Also ich muss echt sagen es wird immer besser. Es ist echt atemberaubend wie Lou gegen die Zeit läuft. Es ist ein richtiges Gänsehautgefühl wie sich Will mittlerweile Lou gegenüber entgegenbringt. Wie er sich ihr immer mehr öffnet. Ich kann es gar nicht richtig in Worte fassen, da ich das Ende ja nicht kenne, zu wissen wie sie die letzten Tage miteinander verbringen. 
Doch zwischenzeitlich denke ich immer wieder, das es vielleicht nicht der beste Weg war, das Buch so voreingenommen zu lesen :/  Wenn ihr wisst was ich meine.   

Kapitel 17 - Kapitel 20
Diese Kapitel kann ich nicht so richtig beschreiben. Irgentwie ein komischer "Gefühlsmix". Lou und Will finden immer noch mehr zueinander und bauen eine größer werdende Bindung auf. Sie reden viel. Unter anderem erzählt Lou von ihrer Vergewaltigung im Labyrinth. Sehr schön fand ich auch in diesem Abschnitt wie die beiden zusammen an die Hochzeit von Alicia gehen. Sie schauen an diesem Abend zu tief ins Glas und gehen spontan über Nacht in ein Hotel. 
Trotz ständiger Streitereien zieht Lou plötzlich zu Patrick. Aber das kann auf Dauer wahrscheinlich nicht gut gehen.
Lou entwickelt neue Gefühle, aber wie zu erwarten war, eben nicht für Patrick. 
Sehr schön fand ich auch das Kapitel von Nathan. Interessant ein paar Dinge einfach aus seiner Sicht zu lesen.  
Kapitel 21 - Kapitel 24
Nach einem sorgfälltig geplanten Urlaub bei dem Lou alles mögliche versucht um Will umzustimmen, kehrt sie mit der ernüchternden Erkenntnis zurück, das die Entscheidung steht. Will seine Zeit ist abgelaufen und die Endscheidung ist für ihn längst gefallen. Lou kann es nicht glauben und seine Eltern sind ebenfalls informiert. Alle haben die Hoffnung in dieses letzte halbe Jahr gesetzt. Also bin ich ganz gespannt und traue mich irgentwie nicht so ganz an die letzten Seiten heran :/ Kapitel 25 - Ende

Fazit

Kommentare:

  1. Toll, dass du dabei bist, liebe Maria, und dem Buch noch eine Chance gibst! Ich wünsche dir viel Spaß bei unserer Leserunde.
    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anka
      Natürlich bin ich doch gerne wieder dabei.
      Ich hoffe ich wurde nicht falsch verstanden :/ denn ich habe das Buch nicht aus der Hand gelegt weil ich es auf den ersten Seiten zu schlecht fand, sondern weil ich zwischezeitlich doch erst ein anderes gelesen habe.
      Doch Dank Dir habe ich es zu diesem Zweck wieder vom Substapel geholt.
      Sonst hätte das sicher noch etwas gedauert:)

      Löschen
  2. Hey Maria!

    Vielen Dank für deine neuen Updates! Mir hat das Geburtstagsessen auch sehr gut gefallen! Das Erlebnis beim Pferderennen war sehr bedrückend irgendwie... aber Lou hat die Situation ja doch irgendwie gemeistert ;)

    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen